RSS

Blog

23 September, 2014

Schenke und empfange Nähe

Berührungen sind für uns Menschen ungeheuer wichtig, reduzieren Stress und verbessern den Teamgeist. Umarmungen und menschliche Nähe machen Dich glücklicher. Sex kann helfen das Herzinfarktrisiko zu senken und hält Dich dabei noch fit und jung.

Selbst ein simple Berührung wirkt schon Wunder auf unser Gefühl der Zusammengehörigkeit und das ist eines der elementarsten menschlichen Bedürfnisse - die Zugehörigkeit zu einer Gruppe von Menschen und das Gefühl geschätzt und geliebt zu sein.

23 September, 2014

Verlasse Deine Komfortzone

Es hält Deinen Geist fit und beugt Demenz vor, wenn Du Dich immer neuen intellektuellen Herausforderungen stellst. Lerne eine neue Sprache - alleine das Vokabeln pauken bringt Deine Gehirnzellen in neuen Schwung. Lerne ein Musikinstrument oder grabe das alte und längst vergessene Musikinstrument Deiner Kindheit wieder aus und fange mit den ersten Übungen wieder an. Musik steigert unsere Intelligenz, da sie ein Zusammenspiel beider Gehirnhälften fordert und fördert.

Ganz neue Impulse helfen alte Denkmuster zu überwinden. Stelle Deine Glaubensgrundsätze & Deine Meinungen und Ansichten immer wieder neu auf die Probe, denn nichts ist von Dauer und unsere Meinungen sind nur so viel wert wie unser Wissens- und Erfahrungsstand zu einem bestimmten Zeitpunkt. Glaube und Meinungen sollten daher immer wieder hinterfragt und mit neuen Erkenntnissen angereichert modifiziert oder auch grundlegend verändert werden, damit sie mit uns wachsen und nicht zu einem Anker zu werden.

Stärke Deine Willenskraft an jedem einzelnen Tag und Du wirst feststellen, dass es relativ wenig Anstrengung braucht, um durch dieses mehr an innerer Stärke und Disziplin auf allen Ebenen mehr zu erreichen und Deine persönlichen Ziele tatsächlich zu verwirklichen. Lerne so viel wie möglich und informiere Dich regelmäßig über Themen, die Dich interessieren und lerne immer mindestens eine Sache, die Dich bisher überhaupt nicht interessiert hat und erweitere so Deinen Horizont. Nutze die Gelegenheiten, die Dir das Leben bietet, anstatt in der berühmt berüchtigten Komfortzone zu verharren.

Verpasste Chancen und Gelegenheiten sind die Dinge, die wir Menschen rückblickend am meisten bereuen.

23 September, 2014

Geh raus in die Natur! 

Wie die meisten Menschen unterschätzt Du vermutlich den positiven Einfluss der Natur auf Deine Gesundheit.

Sich in der Natur bewegen kann Stress reduzieren, macht uns kreativer und inspirierter, wirkt sich positiv auf unser Gedächtnis aus und macht uns ganz einfach zu glücklicheren, ausgeglicheneren und damit besseren Menschen für uns selbst und für unsere Umgebung.

Ein wichtiger Nebeneffekt ist zudem, dass Menschen, die täglich in der Natur sind, diese so sehr lieben lernen, dass sie für deren Schutz auch bereit sind Opfer zu bringen und sich häufiger aktiv im Umweltschutz engagieren.

23 September, 2014

Worauf Du beim Mittagsschlaf achten solltest

  • die Zeit: Idealerweise zwischen 13 und 15 Uhr
  • der Ort: Spezieller, abgedunkelter Raum oder ein Augenkissen verwenden
  • Das Umfeld: Computer, Lichtquellen, Mails & Handys abschalten
  • Die Dauer: Den Wecker auf 20-30 Minuten stellen (Tiefschlaf ist zu vermeiden)
  • Entspannung: Augen schließen und tief ein- und ausatmen und an nichts denken (Konzentration auf die Atmung hilft dabei)
23 September, 2014

Sorge für einen guten Schlaf

In Punkto Schlaf kannst Du Dich selbst nicht austricksen und meinen, etwas zu wenig hier und da hätte keine Auswirkung. Müdigkeit macht es beinahe unmöglich, sich glücklich zu fühlen. Statt dessen führen Schlafstörungen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu gesundheitlichen Einbußen bis hin zu schweren Erkrankungen.

Selbst aus umgangssprachlichen Redewendungen kennen wir die große Bedeutung eines gesunden Schlafes. "Schlaf noch mal drüber" ist sehr bekannt und hilft uns dabei, die klügere Entscheidung zu treffen. Schlafdefizite machen uns unwirsch und lassen uns häufiger unethische und sehr egoistische Verhaltensweisen an den Tag legen. Und dann ist da ja auch noch der viel zitierte Schönheitsschlaf... Super entspannend din auch die kleinen Nickerchen zwischendurch. Es ist sehr schade, dass der gute Mittagsschlaf so aus der Mode gekommen ist oder nur bei kleinen Kindern als sinnvoll erachtet wird. Tatsächlich leistet diese mittägliche Ruhephase reinste Wunder, was unsere innere Batterie anbetrifft.

Die Japaner machen es uns sogar direkt in den Betrieben vor, denn dort wird Mittags geschlummert und das auf Betriebskosten. Die klugen Asiaten wissen längst, dass ein ausgeruhter Geist erheblich bessere Leistung bringt als ein müder, der nach dem Mittagessen eh in ein Leistungstief stürzt. Die positive Wirkung eines Mittagsschlafes sind eine verbesserte Wahrnehmung, physische Erholung, bessere motorische Fähigkeiten, schnellere Reaktionszeit und eine höhere Wachsamkeit.

23 September, 2014

Zeit für Meditation und Gebete

Meditation kann uns zu einem glücklicheren und sinnerfüllteren Lebensgefühl verhelfen und wirkt depressiven Gefühlslagen wie unbegründete Wut, Angst und Müdigkeit entgegen. Ebenso können Gebete dabei helfen, Dich deutlich besser zu fühlen - auch dann, wenn Du nicht religiös bist.

Alleine das Gefühl, den inneren Dialog an ein höheres Außen adressieren zu dürfen, gibt uns ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, das wir ansonsten zuletzt als Kinder hatten. Dinge, die wir keinem Menschen anvertrauen möchten, können hier anvertraut und ausgesprochen werden und darin selbst liegt schon viel Heilung.