Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
Herabschauender Hund | Adho Mukha Svanasana | Asana lernen
Mittwoch, 15. März 2017

Herabschauender Hund | Adho Mukha Svanasana | Asana lernen

Adho Mukha Svanasana (Herabschauender Hund)

Diese Yogaübung kräftigt Handgelenke, Arme und Rücken und ist gut bei Rückenschmerzen - bei Rückenproblemen aber immer vorher erst den Arzt fragen! Der nach unten gerichtete Hund ist eine der beliebtesten Yogastellungen.

Er dehnt Ihre Kniesehnen, Waden und den Rücken und stärkt gleichzeitig Ihre Arme, Schultern und Kernmuskeln. Du glaubst vielleicht, dass der nach unten gerichtete Hund ausschließlich eine Zeit ist, in der du dich entspannen und es dir bequem machen kannst. Tatsächlich ist es jedoch auch eine sehr intensive Haltung, die von dir lang anhaltende Muskelanspannung abverlangt.

Stelle dich in den Vierfüßlerstand mit den Händen direkt unter den Schultern oder leicht nach vorne und lege die Knie neben den Hüften auf die Yogamatte. Strecke die Beine aus, um die Fersen in den Boden zu drücken, während du das Becken zur Decke hebst und das Steißbein angezogen hältst, um die Kniesehne zusätzlich zu dehnen!

Achte darauf, Bereiche, die möglicherweise angespannt sind, wie Handgelenke und Ellbogen, nicht zu überdehnen, sondern sie eher in Richtung Boden zu verlängern, damit sie sich beim Üben dieser Haltung entspannen.

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass wir uns entspannter fühlen, wenn wir auf einem Stuhl sitzen und auf unsere Füße schauen? Im Yoga wird diese Haltung Adho Mukha Svanasana (nach unten gerichteter Hund) genannt.

Diese Asana gilt als eine der entspannendsten Yoga Posen. Adho Mukha Svanasana - auch bekannt als Downward Facing Dog oder DFD - ist wissenschaftlich erwiesen, dass sie Stress abbaut! Diese Haltung wirkt auf vielen Ebenen: Sie trainiert Muskeln, die beim Training oft vernachlässigt werden, wie z. B. die Bauchmuskeln und die Muskulatur der Beine.

Diese Yoga-Pose dehnt den gesamten Körper, von den Fingern bis zu den Zehen. Sowohl die Arme als auch der Rücken werden bei dieser Übung gedehnt, was die Stimmung hebt. Es ist eine großartige Möglichkeit für Menschen, die den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, oder für Menschen mit angespannten Oberschenkelmuskeln, etwas Entlastung zu bekommen!

Adho Mukha Svanasana (Herabschauender Hund) ist eine der vielen Posen im Yoga, die fast jedem Teil unseres Körpers zugute kommt, weil sie abgesehen von einer Yogamatte keinerlei zusätzliches Yoga Zubehör erfordert und überall ausgeführt werden kann, wo ausreichend Platz ist.

Mit einer entsprechend unempfindlichen und robusten Sportmatte kannst du diese Asana sogar Outdoor im Park im Kreise deiner Freunde und direkt an der frischen Luft üben! Der nach unten gerichtete Hund hat auch großartige mentale Vorteile durch die nachweisliche Reduzierung des Stressniveaus.

Ihr Kommentar