Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
Worauf Du beim Mittagsschlaf achten solltest
Dienstag, 23. März 2021

Worauf Du beim Mittagsschlaf achten solltest

Hast du manchmal das Gefühl, dass du mitten am Tag eine Pause brauchst? Dann solltest du einen Mittagsschlaf machen! Ein Nickerchen ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen und zu erholen, und es ist besonders vorteilhaft, wenn du es richtig machst.

Um deinen Mittagsschlaf optimal zu nutzen, solltest du Folgendes beachten: Versuche, ihn zwischen 13 und 15 Uhr zu planen, benutze einen abgedunkelten Raum oder ein Augenkissen, schalte alle Computerbildschirme, Lichtquellen und Handys aus, stelle deinen Wecker auf 20-30 Minuten und atme tief ein und aus, während du an nichts denkst. Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, bist du auf dem besten Weg, dich erfrischt und erholt zu fühlen!

Mittagschlaf: Kurze Zusammenfassung für eine erfolgreiche Auszeit am Mittag

  • die Zeit: Idealerweise zwischen 13 und 15 Uhr
  • der Ort: Spezieller, abgedunkelter Raum oder ein Augenkissen verwenden
  • Das Umfeld: Computer, Lichtquellen, Mails & Handys abschalten
  • Die Dauer: Den Wecker auf 20-30 Minuten stellen (Tiefschlaf ist zu vermeiden)
  • Entspannung: Augen schließen und tief ein- und ausatmen und an nichts denken (Konzentration auf die Atmung hilft dabei)

Gönne dir eine Pause von der Hektik deines Tages mit einem kurzen Mittagsschlaf. Ein Augenkissen in Verbindung mit einem Nackenkissen hilft dir, das Beste aus deinem Mittagsschlaf herauszuholen, indem es eine optimale Umgebung für tiefen Schlaf bietet. Als flauschige Unterlage empfehlen wir dir eine Yogamatte mit einer Auflage aus flauschiger Schurwolle. Schließe deine Augen, entspanne dich und lass dich ins Traumland entschweben.